2018 erscheint der 40. Bochumer Ferienpass!

 

Erster Ausgabetag für den Ferienpass war der 12. Juni 1978. Das Ferienpass-Programm stellte sich vor mit den Worten:

„Hallo Freunde! Nun bin ich da, der Ferienpaß 1978. Ich biete Euch viele Möglichkeiten, in den Ferien Eure Freizeit erlebnisreich zu gestalten. Mit meinem bunten Programm …“

Auch der damalige Oberbürgermeister Heinz Eikelbeck zitierte in seinen Grußworten im #Ferienpass den Slogan „Hallo Freunde“ von Ilja Richter, Moderator von Disco, der damals angesagtesten Musiksendung im deutschen Fernsehen. Zum Ferienpass-Programm gehörten Märchenspiele, Zirkus, Bauspielplätze, Kinderfeste, Puppenspiele, Mofa-Rallye, Treffpunkt der Hobby-Kapitäne, heimatkundliche Stadtrundfahrten, Disco-Party, Kurzfreizeiten, Tagesfahrten zum Fort Fun, „Fantasialand“ oder zum  Bundestag, damals noch in Bonn.

Weitere Informationen auf https://www.bochum.de/ferienpass

Was kostet der Ferienpass?

Der Ferienpass kostet 10 EUR und gilt die ganzen Sommerferien.

Wer kann den Ferienpass kaufen?

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie junge Erwachsene, die noch nicht 21 Jahre alt sind und einen gültigen Schülerausweis besitzen oder arbeitslos sind und eine entsprechende Bescheinigung der Bundesagentur für Arbeit vorlegen.

Wo kann man den Ferienpass kaufen?

Ab 18. Juni ist der Ferienpass erhältlich an den Kassen der städtischen Bäder auch bei uns im #Südbad, in der Zentralbücherei und den Zweigbüchereien, in den Kinder- und Jugendfreizeithäusern, im Tierpark & Fossilium Bochum, in der Familienbildungsstätte (FPZ, Zechenstraße 10), in den beiden Kundencentern der BOGESTRA (im Hauptbahnhof Bochum und Universitätsstraße 58) sowie bei der Bochum Marketing GmbH (Huestraße 9).

Wer bekommt den Ferienpass kostenlos?

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die Leistungen nach

  • dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • dem SGB XII
  • dem SGB II

sowie Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren aus Familien, die

  • Wohngeld
  • oder einen Kinderzuschlag

beziehen. Diese Ferienpässe werden ausgegeben im
Servicecenter Bildung und Teilhabe, Junggesellenstr. 8, 44787 Bochum
Öffnungszeiten / Anfahrt

Als Nachweis gilt die Vorlage eines von der Stadt Bochum ausgestellten

  • Vergünstigungsausweises
  • ein aktueller SGB II Bescheid (Hartz IV)
  • ein aktueller SGB XII Bescheid
  • ein aktueller Bescheid nach Asylbewerberleistungsgesetz
  • ein aktueller Kinderzuschlagsbescheid
  • ein aktueller Wohngeldbescheid.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die Leistungen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz oder dem Bundesversorgungsgesetz erhalten, bekommen ihren kostenlosen Ferienpass über ihren zuständigen Sachbearbeiter.

Ansprechpersonen beim Jugendamt

Stadt Bochum, Jugendamt – Ferienpass -, 44777 Bochum

Anja Wiezoreck
Telefon: 0234 / 910-19 19
Fax: 0234 / 910-39 63
E-Mail: ferienpass@bochum.de
Andrea Kortendieck
Telefon 0234 / 910-39 26
Fax 0234 / 910-39 63
E-Mail: ferienpass@bochum.de

Weitere Informationen auf https://www.bochum.de/ferienpass


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen